BWM BMI und BMVg Arbeitshilfen Kampfmittelräumung
Start TextteilAnhängeAnlagenMaterialienLinks
Sie sind hier: Startseite > Textteil > Vorwort zum Stand September 2018 der BFR KMR

Vorwort zum Stand September 2018 der BFR KMR

Mit der Ausgabe September 2018 haben die bisherigen „Arbeitshilfen Kampfmittelräumung“ den Status einer Baufachlichen Richtlinie erhalten. Dies erfolgte zur Vereinheitlichung der Bezeichnung der diversen verbindlichen Regelwerke von BMI und BMVg.

Eine wesentliche inhaltliche Ergänzung der BFR KMR bildet die Einführung der Digitalen Bestandsdokumentation Kampfmittelräumung (DigBestDok KMR) auf den Liegenschaften im Zuständigkeitsbereich des BMI und BMVg. Hiermit werden folgende Ziele verfolgt:

  • Die langfristige/nachhaltige Dokumentation des Kampfmittelstatus von Liegenschaften/Wirtschaftseinheiten sicherstellen.
  • Schnelle Übersichtsinformationen zum Sachstand ermöglichen, Dokumente zum Nachweis des Kampfmittelstatus sichern und hiermit weitere (KMR-)Planungen erleichtern.
  • Den Informationsaustausch zwischen den Beteiligten verbessern.

Verbunden damit werden in den BFR KMR erstmals auch verwaltungstechnische Abläufe dargestellt:

  • Das neue Unterkapitel 3.4 „Zuständigkeiten“ enthält die Rollen der Beteiligten.
  • Das neue Unterkapitel 4.2 „Regelverfahren“ enthält die zugehörigen Verfahrensabläufe sowie den Informationsfluss zwischen den Beteiligten.

Damit ist auch die im Vorwort zur 2. Auflage angekündigte Anpassung der bisherigen AH KMR im Hinblick auf die Rolle der BImA als der Eigentümerin von Bundesliegenschaften erfolgt.

Im Rahmen der Fortschreibung zum Stand der Technik sind in den Anhängen A-2.3.1, A-2.3.2 und A-9.2.4 Ergänzungen hinsichtlich der Anforderungen an die Luftbildgeoreferenzierung erfolgt.

Weitere Anpassungen erfolgten aufgrund der geänderten Gesetzes- und Vorschriftenlage, insbesondere im Bereich des Vergaberechts. Auch die Darstellung wesentlicher Aspekte des Arbeitsschutzes wurde aktualisiert.

▲ zurück nach oben