BWM BMI und BMVg Arbeitshilfen Kampfmittelräumung
Start TextteilAnhängeAnlagenMaterialienLinks
Sie sind hier: Startseite > Anhänge > A-2 Phase A > A-2.1 Historische Erkundung

A-2.1 Historische Erkundung

A-2.1.1 Einleitung

In der Historischen Erkundung werden Standorte untersucht, die

  • zeitweise oder ständig militärisch genutzt wurden bzw. werden und/oder
  • während des Zweiten Weltkriegs von Kampfhandlungen (z. B. Bodenkämpfen oder Luftangriffen) betroffen wurden.

Die daraus möglicherweise entstandene Kampfmittelbelastung ist in aller Regel während eines länger zurückliegenden Zeitpunktes oder Zeitraums eingetreten. Für die Erfassung der Kampfmittelbelastung und deren Erstbewertung ist eine historisch orientierte Untersuchungsstrategie notwendig. Sie bildet den Schwerpunkt der Phase A – Historische Erkundung.


In den folgenden Kapiteln werden die

  • historisch-genetische Rekonstruktion der Kampfmittelbelastung,
  • Szenarien für Ursachen von Kampfmittelbelastungen,
  • verfügbaren Quellen für die historische Erkundung,
  • nutzungstypabhängigen Beschreibungen von möglichen Belastungen

erläutert.

Die Anhänge A-7 und A-9 enthalten Leistungsbilder und -kataloge bzw. Technische Spezifikationen für die Arbeiten im Zusammenhang mit der historisch-genetischen Rekonstruktion der Kampfmittelbelastung.


▲ zurück nach oben